80er

#MusicMonday … Augen und Füße

Am Samstag war ich in der Premiere von Footloose am Staatstheater Darmstadt und auch wenn ich nichts über den Abend schreiben werde – wie auch über Jesus Christ Superstar am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, weil beides Häuser sind, für die ich arbeite – die Musik war irgendwie fetzig (sagte man nicht irgendwann man “fetzig” für “cool” oder “krass” oder “mitreißend”?) und hat mich ein bisschen begleitet. Vor allem “Somebody’s Eyes”, weil ich da noch einmal die Stimme einer mir gut bekannten Sängerin neu und besser habe kennen lernen können, und weil es einfach ein schöner, ein bisschen overly dramatic und ein bisschen hart 80er Song ist.

Und weil er am Samstag in einer Inszenierung gesungen wurde, in der danach jede private Unterhaltung der Moore-Familie on the front porch geführt wurde. Und das hat mich auf eine armselige Art und Weise doch sehr unterhalten. 😉

Was gibt’s bei euch heute auf die Ohren?

 

Advertisements