Off Topic … Theaterkind und Schreibwaren

To the English speaking readers: This very German post is an exception today. Stay tuned for new English ones.

Heute aus gegebenem Anlass mal auf Deutsch (was für mich auch sehr ungewohnt ist…) – aber das hier ist ein so deutscher Post, dass es auf englisch kaum Sinn ergeben würde.

Auf jeden Fall ist dieser Post nicht gesponsert und ich hab das auch alles brav bezahlt. Nur einen Rabattcode benutzt, den Roterfaden der Bloggerin Ringelmiez nach ihrem superschönen Post über ihren Taschenbegleiter zur Verfügung gestellt hat.

Ich besitze jetzt inzwischen seit knapp vier Jahren einen Taschenbegleiter in Din A5 (wer jetzt denkt: Taschenbegleiter, hä? Dem/der sei wirklich der oben verlinkte Post von Ringelmiez ans Herz gelegt…), in dem ich immer einen Kalender, ein Notizheft und eine Klarsichthülle mit Kassenzetteln und/oder Karten, Memorabilia oder sonst was rumtrage. Daneben hab ich seit zwei Jahren ungefähr einen A4 Ausgabe des ganzen mit iPad Tasche hinten, die ich vor allem für die Uni benutze.

Mit dem Rabattcode von Ringelmiez habe ich dann die Gunst der Stunde genutzt und eine größere Bestellung gemacht – auch gleich meinen Kalender fürs nächste Jahr bestellt, weil ich ihn sonst immer erst panisch Ende Dezember bestelle und dann die ersten Tage im neuen Jahr ohne da stehe….

Also: Los geht’s mit dem, was in meiner Bestellung war…

IMG_2402Immer, wenn man so ein Paket von Roterfaden aufmacht, ist die Bestellung in dieses zartrosa Seidenpapier (?) eingeschlagen und dann ist es immer ein bisschen wie ein Geschenk auspacken. Von einem selbst. An sich selbst. Mmh.

IMG_2404Meine Bestellung im Überblick, von links auf 11 Uhr mit dem Uhrzeigersinn nach unten: Kalender (“Layout 2”), 3er Pack A4 Notizhefte Blanko, To-Do-Listen-Block, 3er Pack A4 Notizhefte mit Punkteraster und einen weiteren Kalender (“Layout 1”).

IMG_2405Nachdem ich im ersten Jahr mit dem Taschenbegleiter das andere Kalenderlayout benutzt habe, bin ich 2014 nun schon im dritten Jahr mit dem oben abgebildeten Layout und sehr zufrieden. Für mich (gerade mit meiner kleinen Handschrift) sind die Linien groß genug und ich mag es eine Übersicht meiner Termine nach Zeiten zu haben. Oben in den Blankoteil der Seiten klebe ich gerne Post-Its mit Informationen, Listen oder ich schreibe “feste To Dos” einfach dort über den jeweiligen Tag.

IMG_2406Dieses Jahr habe ich mir zusätzlich noch den Kalender im anderen Layout bestellt, als eine Art Tagebuch. Dieses wie letztes Jahr benutze ich einen A5 Tageskalender von Moleskine, wo die Seiten aber immer so groß sind, dass ich selten wirklich was schreibe (welch seltsame Kausalität…). Nun dachte ich, dass das vielleicht eine gute Alternative ist – pro Tag ist ungefähr Platz für 5 Zeilen meiner Handschrift und eben rechts die ganze Seite zum Einkleben von Sachen oder weiteren Ausführungen…wir werden sehen, wie das klappt.

IMG_2408 Jetzt kommen wir zum wirklich (auch für mich) spannenden Part der Bestellung. Dieses kleine Heftchen, das sichtlich schmaler ist als A5, ist ein Block mit linierten, perforierten Seiten – gedacht zum Einklemmen oder einfach Reinlegen in den Taschenbegleiter. Gerade habe ich To Do Listen vor allem in Form von Post-Its in meinem Kalender, ich bin gespannt, wie ich diesen kleinen Block nutzen kann.

IMG_2407Hier die Innenansicht des Ganzen. Wie niedlich ist denn bitte die kleine abgetrennte Linie, für Häkchen oder ein Datum oder so?

IMG_2410Neben den Kalendern und dem To Do Heftchen habe ich auch noch sechs (!) A4 Hefte bestellt, weil man a) nie wissen kann und ich b) ab Herbst wieder richtig studieren werde nach meinem freien Semester diesen Sommer. An die blanko Hefte bin ich gewöhnt, die benutze ich meistens für die Uni, die mit dem Punktraster sind noch recht neu und ich wollte sie unbedingt mal ausprobieren. Obwohl ich sonst unbedingt leere Seiten haben muss, ist es – gerade wenn es für die Uni ein wenig ordentlicher sein soll – doch manchmal ganz nett, ein wenig ‘Orientierung’ zu haben, und irgendwie erschien mir das Punkteraster wie die perfekte Mischung aus beidem.

Noch etwas kurzes zum Papier: Für meine A5 Hefte, wo ich inzwischen etwa halb-halb zwischen Roterfaden und anderen Marken mische, habe ich gern festeres Papier, weil ich dort gern mit Füller schreibe und dafür ist das normale Papier der Roterfaden Hefte leider zu dünn (man kann es machen, man sieht ‘nur’ die Schrift durchschimmern – aber die Tinte verläuft nicht, auch im Kalender) – weshalb ich da zu den Skizzenheften greife, wenn es Roterfaden sein soll. Andererseits passen eben (glücklicherweise) auch alle anderen Hefte im jeweiligen Din-Format rein, was gut ist – denn ich habe viele hübsche Hefte, weil: hoher Verbrauch.

Ein weiteres tolles Feature der Hefte sind die mitgelieferten Aufkleber in der jeweiligen “Jahresfarbe” (für 2014 ein strahlendes Hellgrün), die auf die Heftrücken geklebt werden können und für Ordnung im Heftarchiv/Regal sorgen. Ich liebe das (obwohl mein Hang zur Ordnung eher theoretischer Natur ist), würde mir aber wirklich wünschen, dass sie auch einzeln zu erwerben wären (und die alten Jahresfarben-Sticker vielleicht auch….), weil ich gerne alle meine Hefte so ausstatten würde…und eben nur Sticker in der jeweilgen Jahresfarbe des gerade laufenden Jahres mitgeliefert werden. Seien wir aber ehrlich: Ich werde keine sechs A4 Hefte vollschreiben in diesem Jahr…

Auf jeden Fall bin ich gespannt auf die Hefte und danke Roterfaden für die Zur-Verfügung-Stellung (?) des Rabattcodes zur Feier von Ringelmiez’ neuer (und sehr süßer) Website. Und diese Schreibwaren waren mir einfach mal einen seltenen Off-Topic-Post hier wert.

– Auch in den schwierigen Zeiten in den Krisenherden in Osteuropa und vor allem im Nahen Osten, dem ich mich oft sehr nah fühle. Ich sorge mich um alle Menschen dort und hoffe einfach, dass kein Extremist, egal welcher Religion, ‘Ethnie’ oder Nationalität er angehört, gewinnen wird. In diesen Zeiten fühlt es sich für mich noch schwieriger an über Theater zu schreiben.

Habt ihr Schreibwaren, die ihr liebt und ohne die ihr eventuell das Haus nicht verlasst? Mögt ihr eine Marke ganz besonders? Ich würde mich freuen, wenn ihr mich das entweder hier in den Kommentaren oder auf meiner Facebook-Seite wissen lassen würdet! (und auch, ob ihr vielleicht manchmal einen kleinen Off-Topic-Post haben wollt…)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

3 comments

    1. Wie gesagt funktionieren die Skizzenhefte von Roterfaden gut und eine Zeit lang hatte ich immer die von Semikolon (wenn die Marke so heißt). Meistens fasse ich aber im Schreibwarenladen einfach das Papier an und wenn es mir gefällt, wird es mitgenommen.🙂 Ich mag gerne Papier, das nicht allzu glatt ist.
      Ich hoffe, das hilft? (wahrscheinlich nicht, oder?)

      1. Doch, das hilft schon. Es sagt mir, das ich mal wieder mehr offline einkaufen sollte.

        Vielen Dank.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s